Munggenverlag

Der Munggenverlag vertreibt das Bergsteigerbuch „Kröntenkaffee – Bergerlebnisse und Bekanntschaften im Urnerland“. Der Munggenverlag veröffentlicht auf dieser Homepage die Publikationen von Bruno Bollinger und Sybilla Schmid Bollinger.

1968


In Zug gehen die Gewerkschaften nicht einmal am 1. Mai auf die Strasse

’68 ist in die Geschichte eingegangen. Hunderttausende von Jugendlichen radikalisierten und politisierten sich auf der ganzen Welt. Die „68er” begannen den langen Marsch zur Veränderung der Welt.
International prägende Ereignisse waren die Studentenunruhen und ein Generalstreik in Frankreich (im Mai), die Jugendbewegungen und die Antikriegsbewegung gegen die US-amerikanische Intervention in Vietnam, der Prager Frühling und der Einmarsch der Sowjettruppen in der Tschechoslowakei.
In Zürich kam es am 29. Juni zum Globus-Krawall.
In Zug ging man am 1. Mai nicht einmal auf die Strasse und die 1. Mai-Feier fand im Kino Lux in Baar statt. Seit Jahren bemängelten die Gewerkschaften die schwache Beteiligung der Arbeitenden an ihren Aktionen. Die Hochkonjunktur hatte den Lohnabhängigen mehr Wohlstand gebracht. Zudem hatte die grosse Einwanderung aus Italien und Spanien vielen Schweizer Arbeitern Karriere ermöglicht.

Mehr... siehe "1968.pdf" unter Dokumente

1968.pdf (85.34KB)
1968.pdf (85.34KB)